Was ist Management 3.0?

Was ist Management 3.0?Mitarbeiter führen, ein gutes Team schaffen und die eigene Begeisterung auf andere übertragen: Sicher die komplexeste, aber auch lohnenswerteste Herausforderung für jeden, der im Management mit Menschen zu tun hat.

In vielen Unternehmen und Abteilungen führen wir noch mit den Ideen des letzten Jahrhunderts. Es ist Zeit für einen völlig neuen Führungsstil. Mit Management 3.0 brechen wir konventionelle Paradigmen der Unternehmensführung auf und zeigen innovative Ansätze für agiles Leadership.

Der Begriff „Agiles Leadership“ steht im Zentrum von Management 3.0. Denn die Projekte und Prozesse in Unternehmen werden immer komplexer. Und nicht nur sie: Auch die Menschen, die es zu führen gilt, wollen mehr und mehr als Individuen motiviert statt nur dressiert werden. Strenge Strukturen und Vorgaben blockieren da mehr, als sie nützen. Ein agiles, offen gestaltetes Management ist die weitaus wirkungsvollere Waffe.

Denn nur, wer sich auf die Komplexität einlässt, kann flexibel agieren. Diese agile Unternehmensorganisation beseitigt die Barrieren verkrusteter Strukturen und führt zu mehr Selbstverantwortung und Selbstentfaltung der Teams. So sind die Mitarbeiter nicht nur motivierter: Sie sorgen sogar selbst für ihre Motivation.

Management 3.0 hat 8 Blickwinkel:

+Agiles Management
Agiles Management steht für Führung und Governance von kreativen Teams. Hierbei berufen wir uns auf „agile“ und „lean“ Ansätze. Wir stellen die gängigen Methoden und Prinzipien in der agilen Welt dar und zeigen, wie Management in agile Organisationen hineinpasst.
+Komplexes Denken
Dies ist die Basis des agilen Mindsets. Wie denken Sie in Systemen? Was ist der Unterschied zwischen kompliziert und komplex? Mit den Prinzipien des komplexen Denkens werden Sie Ihre eigenen agilen Vorgehensweisen ableiten können.
+Menschen anregen
Menschen sind der wichtigste Teil einer Organisation. Gute Manager sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeiter aktiv, kreativ und motiviert sind. Sie stecken ihre Mitarbeiter mit ihrer Begeisterung an. Und diese Begeisterung kann man lernen: Die wichtigsten Techniken dafür lernen Sie hier kennen.
+Rahmen schaffen
Klarheit über Sinn und Ziele schafft eine gemeinsame Ausrichtung. Im neuen Jahrhundert führen wir durch Sinn. Sie lernen, wann Sie managen und wann Sie führen müssen und wie Sie es schaffen, Menschen und gemeinsame Ressourcen zu schützen.
+Teams befähigen
Teams können sich sehr gut selbst organisieren. Dafür braucht es aber Befähigung, Delegation und Vertrauen vom Management. Hier lernen Sie, wie Sie Selbstorganisation realisieren können.
+Kompetenz aufbauen
Sie lernen, wie und wann Sie die sieben Prinzipien für Kompetenzentwicklung einsetzen und wie Sie den Fortschritt in komplexen Systemen messen.
+Strukturen entwickeln
Management 3.0 schafft starre Strukturen ab – das heißt aber nicht, dass es gar keine Strukturen mehr braucht. Die Strukturen einer Organisation beeinflussen, wie gut sie arbeitet. Welche Strukturen sorgen für bessere Kommunikation und wie wachsen sie am besten? Und wie wägen Sie ab zwischen Spezialisten- und Generalistentum? All das lernen Sie in diesem Thema.
+Alles verbessern
Nur kontinuierliche Verbesserung schützt vor Versagen. Was sich nicht verändert, stirbt. Und doch ist Veränderung das Thema, das für die meiste Diskussion sorgt. Lernen Sie alle Facetten kennen, wie Sie am System, an den Individuen, an den Beziehungen und an den Begrenzungen arbeiten können.